Rosenhoffest

Das Rosenhoffest ist ein Fest für die Bewohner des Wohngebietes, aber auch für alle Chemnitz, die in der Mitte der Stadt mitfeiern wollen. Deshalb wurde das Projekt mit 400,-€ unterstützt.

Es bestand aus einem abwechslungsreichen Kulturprogramm (Reicht vom Hort der Grimm-Schule bis zu Rock und Pop) und einem breiten Kreativ-/ Mitmachangebot mit und für alle Altersgruppen. Das Fest trug dazu bei, die Identifizierung der Menschen mit ihrem Wohngebiet zu fördern, sich über Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung oder bürgerschaftlichen Engagements zu informieren. Gleichzeitig brachte es den Rosenhof als urbanen Lebensraum im Zentrum der Stadt ins Gedächtnis der Stadt.