Rückblick 2015

Im Laufe des Jahres 2015 hat sich die Bürgerplattform für viele Menschen zu einer geeigneten Anlaufstelle entwickelt, um sich gemeinsam für eine Sache stark zu machen oder um einzelne Projekte unterstützen zu lassen. Das Bürgerbudget war mit 10.000,-€ ausgestattet, aus dem zahlreiche stadtgebietsbezogene Vorhaben finanziert werden konnten. Diese Möglichkeit wurde rege genutzt – doch es hätten ein paar mehr Projekte (teil-)finanziert werden können.

Interessiert und Ideen, egal ob von Einzelpersonen, Initiativen oder Einrichtungen, sind auchbei uns herzlich willkommen. Infos über die Fördermodalitäten gibt es auf der neuen (!) Homepage www.buergerplattform-chemnitz-mitte.de oder im Büro des Stadtteiltreffs im Reitbahnviertel. Leider ist die Bürozeit auf acht Stunden pro Woche beschränkt – Anfragen sind telefonisch dafür jederzeit möglich: 01769-5317908.

Die Zusammenarbeit mit der Stadt Chemnitz hat sich deutlich verbessert, so wurde die Bürgerplattform Chemnitz-Mitte analog „Träger öffentlicher Belange“ an verschiedenen Vorhaben beteiligt, z.B. an der 1.Änderung des Bebauungsplans „An der Aue“, am Bebauungsplan „Technologie-Campus Süd“ oder „Schillerplatz / Aktienspinnerei“.

Um mit den Bürgern besser in persönlichen Kontakt zu treten und die Arbeit der Bürgerplattform vorzustellen, wurden zwei Bürgerforen veranstaltet. Daraus gingen Themen bzw. ein Themenkatalog hervor, der im Laufe des Jahres bearbeitet wurde.

Was wir uns für 2015 vorgenommen hatten, ist uns auch gelungen: Die Kontakte in Richtung Brühl konnten ausweitet werden, z.B. durch das Bandbüro oder das Brühl-Büro. Für das nächste Jahr möchten wir einen besseren Draht nach Altchemnitz entwickeln wir freuen uns über Hinweise und Meldungen aus diesem ausgedehnten Stadtteil im Chemnitzer Süden.