Stadtteilwanderung durch das Zentrum

Am 05. April 2019 haben sich Chemnitzer Bürgerinnen und Bürger über die Bürgerplattform Chemnitz-Mitte informiert und auch den Stadtteil Zentrum kennengelernt.

Stadtführerin Grit Linke stellte Gebäude und ihre Geschichte am Rande des Park der OdF vor.

Start war im Stadtteilbüro Innenstadt, wo die Bürgerplattform ihren Sitz hat. Hier stellte Koordinator Thomas Rohde Ziele, Angebote und Mitglieder der Bürgerplattform vor. Dann begann der Spaziergang durch das Zentrum.

Stadtführerin Grit Linke begleitete die Gruppe durchs Zentrum und wusste auch für Kennerinnen und Kenner von Chemnitz die ein oder andere Überraschung zu Geschichte und Gegenwart der Stadt, etwa zum Reitbahnviertel, zu berichten. Auf dem Weg vom Reitbahnviertel zum Brühl über die Stationen Park der OdF, Marx-Monument und Theaterplatz konnten Vereine und Initiativen die Inhalte ihrer Arbeit den Bürgerinnen und Bürgern näher bringen.

Das Freiwilligenzentrum in der Reitbahnstraße gab Auskunft über seine Angebote und die vielfältigen Möglichkeiten, sich zu engagieren. Die AGIUA stellte ihre Arbeit mit Migrantinnen und Migranten vor. Auch hier gibt es die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen, etwa beim Deutschlernen oder Ankommen im Alltag. Die Bürgerinitiative Reitbahnviertel konnte in ihrer Vorstellung auf jüngste Erfolge verweisen. So wurden endlich Bänke am Annenplatz aufgestellt und eine Blühwiese angelegt.

Der Nachmittag endete in einem Bistro am Brühl, wo sich die Teilnehmenden über das Erlebte austauschen konnten. Stadtteilwanderungen mit Vorstellung lokaler Vereine und Initiativen wird es jetzt regelmäßig geben. Der nächste Spaziergang soll durch den Stadtteil Kapellenberg führen.